05.08.2014

Faraone startet Fertigung des Elevah 40

Nach einem gelungenen Testlauf wird Faraones neuer Elevah 40 im September in Produktion gehen.
Faraones neuer Elevah 40

Der kleine Quasi-Selbstfahrer-Lift mit vier Metern Arbeitshöhe wurde auf den Vertikal Days im Mai enthüllt und auch auf der APEX in Amsterdam gezeigt. Er wurde sehr positiv aufgenommen, was sich nicht nur im Interesse an der Maschine äußert, sondern auch in den Bestellzahlen niederschlägt. Daher nimmt Faraone zum September die Fertigung auf.

Wahrscheinlich bekommt die Maschine letzten Endes ein paar Kilo mehr auf die Rippen als der Prototyp hatte, aber dürfte doch deutlich unter der Marke von 150 Kilogramm landen. Sein Fußabdruck liegt bei bloßen 750 x 900 Millimeter. Er kann in Transportstellung mit Hilfe der Drehgriffe verfahren werden.
So erfolgt das Einladen der Bühne. Vielleicht geht es einfacher von außen?

Sobald die Plattform sich hebt, senkt sich die Maschine auf ihre vier Gummifüße. Tragen kann der Elevah 40 maximal 150 Kilogramm, also sein Eigengewicht. Sehr viel für einen Mann plus Material...
Sobald die Plattform sich hebt, plumpst der Elevah auf seine vier Gummifüße

Zusätzlich kann auch ein Auto-Beladungskit geordert werden, mit dem ein Arbeiter alleine den Lift sicher in einen Van bugsieren kann.
Die Steuerung erolgt über die Drehgriffe

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK