27.06.2014

Die Straße rauf und runter

Im bayerischen Neutraubling bei Regensburg setzt die Firma Guggenberger auf Sennebogens Teleskopkran 643 M. Egal ob Betonfertigteile eingehoben werden oder an anderer Stelle ein Container bewegt werden muss – seit Mitte 2013 meistert der 40-Tonnen-Kran vor Ort eine ganze Reihe von Hebe- und Verladearbeiten im Hoch- und Tiefbau. Überall dort, wo aufgrund der Konzeption oder der zeitlichen Dauer der Baustelle ein fest montierter Kran nicht sinnvoll ist, kommt der 643 M dank äußerst kurzer Rüstzeiten und höchster Mobilität zum Zug.
Sennebogens 643 M in Neutraubling im Einsatz

Aktuell wird die Maschine in Neutraubling für den Neubau eines Straßenzuges eingesetzt. Unter der Asphaltdecke soll später ein Stauraumkanal das anfallende Oberflächenwasser und einen kleinen Bach kanalisieren. Die dazu notwendigen Fertigbetonelemente werden mit dem Teleskopkran verhoben und punktgenau platziert. Mit einer Reichweite bis 43 Meter mit angebautem Spitzenausleger deckt die Maschine nahezu alle Bedürfnisse auf der Baustelle ab. Bis zu 9,8 Tonnen wiegen die schwersten Bauteile, die hier an den Haken genommen werden.
Alles, was an Hebe- und Verladearbeiten auf der Baustelle anfällt, übernimmt der 40-Tonner, die Straße rauf und runter

Im Jahr 1949 gegründet, ist die Mintrachinger Guggenberger GmbH heute aktiv im Hoch- und Tiefbau und bedient mit eigenen Kies- , Beton- und Asphaltwerken die Region Regensburg. Eine ähnlich lange Tradition hat dabei auch der Einsatz der zuverlässigen Sennebogen Maschinen im Fahrzeugpark.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK