20.06.2014

Drei Krane beim Tandem-Hub

Die Würzburger Kranverleih und Bergungsdienst GmbH setzte vor kurzem drei Liebherr-Mobilkrane ein, um das alte Scheusentor durch ein neues zu ersetzen.
Um so nah wie möglich an das Schleusentor heranzukommen, wurde ein 60 Tonnen schwerer LTM 1220-5.1 von einem LTM 1130-5.1 und einem LTM 1100/2 bei zehn Meter Ausladung in das leere Schleusenbecken eingehoben. Zuvor waren etwa 15 Millionen Liter Wasser aus dem Becken abgepumpt worden.
Ein LTM 1220-5.1 wird von einem LTM 1130-5.1 und einem LTM 1100/2 bei zehn Meter Ausladung in das leere Schleusenbecken eingehoben

Das alte Tor wurde in drei Teilen abgebaut, auf Tieflader verladen und soll wiederaufgearbeitet werden, um für Notfälle zur Verfügung zu stehen. Das neue Tor wurde ebenfalls in drei Teilen angeliefert und vom LTM 1220-5.1 in der Schleuse montiert. Das schwerste Teil wog 24 Tonnen. Die Arbeiten dauerten insgesamt rund zwei Wochen und wurden teilweise auch nachts durchgeführt, um den Schiffsbetrieb nicht zu lange zu beeinträchtigen.
Die Verhältnisse in der Schleuse waren zwar sehr beengt und das Ein- und Ausheben des Kranes war aufwändig. Diese Variante für den benötigten Kraneinsatz war jedoch wesentlich wirtschaftlicher, als der Einsatz eines Kranes von außerhalb der Schleuse. Denn aufgrund der dann benötigten großen Ausladung, hätte mindestens ein Kran der 700 Tonnen Klasse verwendet werden müssen.
Damit der Kran im trockenen steht, wurden 15 Millionen Liter Wasser abgepumpt

Der Würzburger Kranverleih beschäftigt 25 Mitarbeiter und betreibt zwölf Mobilkrane zwischen 30 und 220 Tonnen Traglast, von denen elf Krane den Markennamen Liebherr tragen. Ein Liebherr-Mobilbaukran MK 63 gehört ebenfalls zum Fuhrpark des Unternehmens. Bereits im Auftrag ist ein Liebherr-Aufbaukran LTF 1045-4.1. „Dieser Kran ist für Stahlmontagen vorgesehen und wird jeweils größere Entfernungen zwischen den Einsätzen zurücklegen. Daher haben wir uns für den wirtschaftlichen LTF-Kran entschieden“, erklärt Firmeninhaber Ibrahim Kücükdag. Das Familienunternehmen wurde 1994 gegründet und die zweite Generation ist bereits in der Firma aktiv.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK