06.06.2014

Tödlicher Unfall: Hebemagnet reißt Stapler um

Donnerstagvormittag auf dem Werksgelände einer Linzer Firma: Der Fahrer eines Gabelstaplers manövriert mit seinem Gefährt durch die Halle, dircht vorbei an einem Kran. Allerdings zu dicht. Das Führerhaus bleibt hängen am Hebemagneten des Krans, der Magnet reißt den Stapler um. Der daneben stehende Kranführer wird so zwischen dem Stapler und einem Geländer eingeklemmt. Arbeitskollegen eilen zu Hilfe, berfreien den Mann und leisten erste Hilfe. Wenig später erlliegt der 27-jährige Kranführer im Krankenhaus seinen Verletzungen. Der 36-jährige Staplerfahrer, der den verhängnisvollen Fehler verursacht hat, wird psychologisch betreut.




Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK