27.05.2014

Großeinsatz am Frankfurter Flughafen

Der Frankfurter Flughafen mit seinen Zugangsstraßen und Gebäuden ist an sich schon eine logistische Meisterleistung. Kommt es zu Sanierungsarbeiten, erfordern diese ganz besondere Lösungen.
Einsatz von Mateco Arbeitsbühnen am Flughafen Frankfurt

„The Squaire“ ist ein 660 Meter langer und teilweise bis zu 65 Meter breiter Gebäudekomplex zwischen dem Fernbahnhof und dem Terminal 1 am Frankfurter Flughafen. Der Komplex beherbergt Büros, Hotels und Einzelhandel – und verfügt sogar über eine eigene Postleitzahl.
Nachtarbeit war für die Mitarbeiter von Mateco angesagt

An Teilen dieses Komplexes musste eine Dach- und Fassadensanierung vorgenommen werden. Ein besonderer Einsatz, der ganz spezielle Zugangstechnik erforderte. Bei den Dacharbeiten wurden verschiedene Fugen auf einer bis zu sieben Kilometer langen Strecke saniert. An der Fassade wurden rund 64 Schneefangbleche von je drei Meter Länge ausgetauscht.

Da bis zu 16 Fahrspuren unterhalb des Gebäudes verlaufen, mussten die Arbeiten hauptsächlich nachts ausgeführt werden, um den laufenden Verkehr nicht zu behindern. Bedarfsweise wurde die Autobahn gesperrt. Die Arbeiten erfolgten mit vier bis acht Mateco-Arbeitsbühnen gleichzeitig. Es kamen dabei sowohl LKW- als auch Teleskop-Bühnen zum Einsatz.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK