24.03.2014

MEC spendiert Scheren Hybrid-Power

MEC baut seine Hybrid-Baureihe aus: Spezielle Power-Packs sollen aus den kompakten Geländescheren und aus den Speed Level-Modellen des Herstellers Bühnen mit Diesel/Elektro-Hybridantrieb machen.

Für seine Allrad-Elektroscheren aus der Crossover-Serie hat MEC bereits Ende 2012 ein hybrides Antriebssystem eingeführt. Diese Option ist nun für alle 4x4-Elektroscheren zu haben, einschließlich der Modelle 3259ERT Crossover, 2684ERT Speed Level, 3084ERT Speed Level und der 4069ERT Crossover-Produkte.

MEC setzt dafür auf einen Generator mit drei verschiedenen Modi, um den Akku aufzuladen:

1. Automatisch: Hierbei überwacht die Maschine konstant den Ladezustand der Batterie. Sobald ein bestimmter (vorab festgelegter) Wert unterschritten wird, springt der Generator an und lädt die Akkus, während die Bühne in Betrieb ist. Ist der Akku voll aufgeladen, schaltet er sich selbsttätig wieder ab.

2. Manuell: Der Generator startet, bleibt an und versorgt so entweder die Batterien oder die Stromanschlüsse auf der Plattform mit Energie.

3. Manuelles Selbstaufladen: In Umgebungen, wo Emissionen oder Lärm inakzeptabel sind, kann der Bediener die Maschine nach draußen fahren, den Generator von Hand anschmeißen und den Schlüssel abziehen, damit sich niemand an der Bühne zu schaffen macht. Der Generator lädt dann so lange die Akkus auf, bis diese wieder voll sind, und schaltet sich von allein ab.
Das Hybridsystem von MEC für seine Allrad-Elektroscheren

Wie bringt es Jim Tolle, Direktor Internationale Märkte, auf den Punkt? „Unsere elektrisch angetriebenen Allradscheren haben sich als sehr beliebt erwiesen. Aufgrund unseres exklusiven MEC Quad-Trax 4WD-Antriebssystems ist die Performance nahezu identisch mit der unserer Diesel-Modelle: Der Akku hält mindestens einen ganzen Arbeitstag, und die Eliminierung von Lärm und Emissionen hat die Maschinen zum Selbstläufer gemacht. Unser intelligentes Ladesystem setzt auf die neuste Technologie und ist vergleichbar mit dem, welches bei Hybridautos zum Einsatz kommt. Außerdem können unsere Kunden das Hybridsystem von einer auf die andere Maschine übertragen, je nachdem, wo sie es gerade benötigen.“


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK