16.03.2014

Auf dem neusten Stand

„Das AST-Jahrestreffen 2014 war ein großer Erfolg“, berichtet Prokurist Matthias Müller. Über hundert Teilnehmer kamen im süddeutschen Blaustein bei Ulm zusammen, um Neuerungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz zu besprechen. Damit die Gruppen nicht zu groß wurden, hatte as AST-Team die Tagung auf die Tage Montag, Mittwoch und Freitag verteilt.
Die Teilnehmer des Jahrestreffens 2014

Acht Referenten präsentierten unterschiedliche Themen aus dem Bereich. Ein Thema war beispielsweise die Neuausrichtung des AST-Sicherheits- Logbuchs, in das sich nun noch mehr Arbeitsschutzvorschriften einfacher eintragen lassen. Die Teilnehmern erhalten am Ende ein Zertifikat, das ihnen bescheinigt, alle in den einschlägigen Vorschriften geforderte Anforderungen erfüllt zu haben, die für die jährliche Nachschulung oder die regelmäßige Weiterbildung mit Erfahrungsaustausch notwendig sind.
Begrüßung durch das AST-Team

Zudem wurden zehn neue AST-zertifizierte Trainer und Befähigte Personen ausgelobt. „Besonders der Workshop Gefährdungsbeurteilung war ein voller Erfolg“, resümiert Geschäftsführerein Angelika Müller. Anfang 2015 geht das Treffen in die nächste Runde.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK