13.03.2014

Sieben auf einen Kontinent

Sieben Hafenmobilkrane wird Liebherr im Laufe dieses Jahres nach Lateinamerika ausliefern. Die Verträge hierfür sind frisch unterzeichnet. Umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass die Nenzinger bereits im Vorjahr zwölf maritime Krane – also jeden Monat einen – auf den Kontinent bzw. diesen Erdteil geliefert haben.

Ein LHM 600, das stärkste Modell der Baureihe mit einer maximalen Tragkraft von 208 Tonnen und einer Reichweite von bis zu 58 Metern, geht nach Chile an Compania Portuaria Mejillones. Das Besondere daran: Der Kran bekommt einen verlängerten Turm, damit die Krankabine in über 37 Metern Höhe angesiedelt ist, was einen besseren Blick auf und in das Schiff gewährleistet.
LHM 600 mit 12-Meter-Turmerweiterung im Container-Terminal von Buenos Aires

Einen weiteren LHM 600 erhält der Port of Arica, ebenso in Chile, wo er den Containerumschlag sicherstellen soll. Nach Manaus in Brasilien gehen dieses Jahr drei Schwimmkrane vom Typ LBS 600. Den Umschlag von Containern und Schüttgut haben zwei mit dem Pactronic-Hybridsystem ausgestattete LHM 550 im Visier, welche an Callao in Peru geliefert werden.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK