06.02.2014

Lightlift-Raupe für Seeger

Shakehand vor Raupe: Übergabe der neuen „Lightlift 17.75 Performance IIIS“

Am Dienstag hat Karlheinz Seeger seine neue Hinowa-Raupenbühne in Empfang genommen. Der Firmenchef des Systemlift-Partners Seeger Arbeitsbühnen bekam seine Lightlift 17.75 Performance IIIS von Dorn-Lift-Geschäftsführer Alexander Dorn überreicht. Er war auch für die Einweisung zuständig.

Als Grund für die Anschaffung nennt Seeger die einfache Handhabung, die kompakten Maße der Arbeitsbühne sowie die Korblast von 230 Kilogramm im gesamten Arbeitsbereich. Doch auch weitere Features wie die seitliche Reichweite bis 7,50 Meter bei einer Abstützung von nur 3 x 3 Meter oder die serienmäßige GPS/GPRS-System-Ausstattung konnten überzeugen.
Herangezoomt: Firmenchef Karlheinz Seeger (l.) mit Dorn-Lift-Geschäftsführer Alexander Dorn

Seeger Arbeitsbühnen hat seinen Hauptsitz im schwäbischen Nagold und betreibt Niederlassungen in Böblingen und Trier.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK