05.02.2014

Zwei Grove-Krane für Schmidbauer

Die Schmidbauer-Gruppe hat sich zwei neue AT-Krane zugelegt: einen 300-Tonner vom Typ GMK6300L und einen 100-Tonnen-Kran namens GMK4100L. Man habe sich in erster Linie aufgrund der beeindruckenden Traglastkurven sowie der außergewöhnlichen Reichweite für diese beiden Modelle entscheiden, hieß es.

Firmenchef Werner Schmidbauer präzisiert: „Grove produziert nicht nur starke Krane mit sehr langen Auslegern, sondern ist auch sehr innovativ in Bezug auf Gewichtseinsparungen, um den Transport in Deutschland zu erleichtern. Unsere beiden Neuzugänge haben Aluminiumräder, sodass wir mehr Equipment und ein höheres Gegengewicht zum Einsatzort mitnehmen können, was uns Zeit und Aufwand spart. Sie werden unsere Flotte vortrefflich ergänzen.“

Der GMK4100L mit seinem 60 Meter langen Hauptausleger ist in Deggendorf basiert, während der GMK6300L sein Zuhause am Hauptsitz des Unternehmens in Unterschleißheim bei München gefunden hat.

1932 geründet, verfügt die Schmidbauer-Gruppe über eine Flotte von über 250 Monilkranen bis hin zum 1.250-Tonner. An 20 Standorten in ganz Deutschland beschäftigt die Firma 600 Mitarbeiter. Bei unserer Top 20 im vergangenen Jahr landete Schmidbauer mit 330 Mobilkranen (plus9 Raupenkrane) unter den Vermietunternehmen in den deutschsprachigen Ländern auf Platz 2 hinter Felbermayr.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK