31.01.2014

Alles neu bei Manitowoc Cranes

Vor neun Monaten hat Terex Cranes umfangreiche organisatorische Veränderungen bekannt gegeben (und zum 1. Mai 2013 umgesetzt), nun ist Manitowoc Cranes dran. Das Wichtigste: Manitowoc richtet seine Struktur entlang globaler Produktlinien aus, und zwar unterteilt in drei Geschäftsbereiche mit jeweils globaler Verantwortung für ihr Ressort.
Larry Weyers

Als da wären: Larry Weyers als Global Executive Vice President für die Produktlinien, das Engineering, Sales und marketing sowie Crane Care (also Service). Global Executive Vice President für Betrieb und Beschaffung (operations and procurement) ist Josef Matosevic. Alles, was mit Einkauf und den Werken zu tun hat, geht praktisch über seinen Schreibtisch. Dritter im Bunder ist Dean Nolden, dessen Zuständigkeit sich auf den Bereich Finanzen und IT beschränkt, aber auch Unternehmensabläufe und Betriebseffizienz umfasst.

Dieses Trio berichtet direkt an Monsieur Le Président Eric Etchart.
Dean Nolden

Bemerkenswert ist die folgende Verschiebung: Das Management der Produktlinien erfolgt nicht mehr auf regionaler Basis, sondern auf globaler Ebene. Dadurch will das Unternehmen schneller auf Kundenwünsche reagieren können. Jedes dieser Produktlinien-Teams erhält Unterstützung von der weltweiten Verkaufs-/Vertriebs- und Marketingorganisation, wobei diese weiterhin regional strukturiert ist, jedoch unter einem globalen Dach residiert.

Mit dieser Neustrukturierung gehen eine Menge von Neubesetzungen einher. So avanciert David Hull zum Senior Vice President für Sales & Marketing weltweit. Damit managet er sämtliche Verkaufs- und Vertriebskanäle sowie die Crane Care-Ländergesellschaften.

Ingo Schiller bekleidet den Posten des Senior Vice President für Geländekrane, LKW-Aufbaukrane und Industriekrane. Ihm obliegt die Neuentwicklung von Produkten, das Engineering sowie die operative Vermarktung.

Senior Vice President für den Turmkranbereich ist Jean-Noel Daguin, wobei sein Verantwortungsbereich mit dem Schillers vergleichbar ist, nur eben für die Turmdreher. Daguin wechselt dafür von China zurück nach Frankreich. Die Raupenkrane stehen unter der Leitung des neuen Senior Vice President John Kennedy.

Für die All-Terrain-Krane geht Jens Ennen in gleicher Position an den Start. Nachdem er zwei Jahre lang das globale Engineering-Team von den USA aus geführt hat, wechselt er in seiner neuen Rolle zurück nach Wilhelmshaven. Um die Region Asien-Pazifik kümmert sich Raman Joshi als Vice President & Geschäftsführer.

Eric Etchart erläutert die Veränderung wie folgt: „Diese neue Struktur verschiebt die Hauptressourcen und -verantwortungen näher an unsere Kunden heran, um die Weichen für künftiges Wachstum zu stellen und unsere Schlagkraft und Schnelligkeit zu erhöhen, mit der wir Entscheidungen treffen.“

Philippe Cohet, bislang tätig als Executive Vice President für Europa, den Mittleren Osten und Afrika, hat das Unternehmen verlassen, um, wie es heißt, andere Karriereoptionen wahrzunehmen. Cohet war neun Jahre lang bei Manitowoc.
Phillipe Cohet

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK