28.01.2014

Desaster bei Demontage

Bitterer Bedienfehler? Am Freitagnachmittag ist in Osterhofen in Bayern ein Selbstaufsteller bei der Demontage umgefallen. Er kippte vornüber auf einen Neubau. Glück im Unglück: Der Kran legte sich zwischen zwei Neubauten und landete auf der Garage; die beiden Einfamilienhäuser wurden verschont. Und das Allerwichtigste: Es wurde niemand verletzt. Denn das hätte böse enden können.
Zum Glück kam niemand zu Schaden; und auch die beiden Häuser blieben verschont

Der Kran und die Garage sind den Bildern nach zu urteilen nur noch Schrott. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Dem Polizeibericht zufolge hat ein Bedienfehler des Kranführers den Unfall verursacht. Der Sachschaden wurde in ersten Meldungen auf 50.000 bis 100.000 Euro geschätzt. Die Garage wurde völlig eingedrückt.
Was einmal Kran war, was einmal Garage war: nur noch Schrott und Schutt...

Am Montagvormittag begann dann die Bergung des havarierten Krans aus dem Mietpark von Kaiser Baumaschinen. Zuerst wurde der Kran in seine Einzelteile zerlegt, dann wurden diese abtransportiert. Der Kran wurde bereits geborgen, bevor die Gutachter vor Ort waren, und zwar um die Gefahr zu bannen, die offensichtlich weiter von dem geschrotteten Kran ausging.
Die Bergungsarbeiten fanden am Montag statt

Kommentare