09.01.2014

Neue Führung für Manitou

Michel Denis ist der neue starke Mann bei Manitou: Am 13. Januar 2014, also am Montag, tritt er seinen Posten als neuer Chief Executive Officer der franzölsischen Unternehmensgruppe Manitou an. Er folgt auf Dominique Bamas, der als Interims-Chef das Amt seit März 2013 übernommen hatte. Damals war überraschend Jean-Christophe Giroux als CEO zurückgetreten; Manitou musste sich personell neu aufstellen.
Michel Denis

Michel Denis, 48, erhält einen Vierjahresvertrag, der dann bis 2017 läuft. Zuvor war er von 2003 bis 2013 CEO der Firma Fraikin, einem Vermiet- und Leasingunternehmen von leichten und schweren Nutzfahrzeugen. Davor leitete er das Frankreich-Geschäft von MC International, was später zu Johnson Controls wurde. Seine Laufbahn begonnen hatte Denis beim Energiedienstleister Dalkia.
Dominique Bamas

Manitou-Aufsichtsratsboss Marcel Braud dankte zuerst Monsieur Bamas für seinen knapp einjährigen Einsatz und lobte dessen Beitrag zur finanziellen Stabilisierung der Firmengruppe. „Es ist mir eine Freude, Herrn Denis willkommen zu heißen. Seine Ernennung markiert ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte. Ich bin zuversichtlich, dass er dank seiner Erfahrung die begonnenen Reformen weiterführen und das Unternehmen an die Entwicklung der Märkte anpassen wird.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK