19.12.2013

Liebherrs MPG ist „Kran des Jahres“

Das ist der Kran des Jahres: der innovative MPG („multi-purpose grab crane“ )

In Paris wurden die International Bulk Journal (IBJ) Awards 2013 vergeben: Liebherr Nenzing konnte den Preis Kran des Jahres einheimsen für seinen MPG. Damit angelt sich Liebherr diese Trophäe bereits zum vierten Mal, seitdem die Auszeichnung vergeben wird, seit 2009.

Der Liebherr MPG (das steht für „multi-purpose grab“, also Vielzweckgreifer) ist ein Doppelgelenkskran, der für den Einsatz auf Transshippern konzipiert wurde, wo ein hoher Materialumschlag und kontinuierliches Arbeiten gefordert sind.
Die beiden Schiffe „Ore Fabrica“ und „Ore Sossego“ der brasilianischen Firma Vale haben je fünf MPG-Doppelgelenkkrane an Bord

Der MPG-Kran ermöglicht die Ver- und Entladung von Schiffen bis zur Capesize-Klasse mit einer Breite von 45 Metern von nur einer Seite des Schiffes. Der Kran hat ein reduziertes Gewicht und somit einen niedrigeren Schwerpunkt. Zudem hat er die Systeme Litronic Robot Control (LRC) und Dynamic Anti-Collision (DAC) an Bord. Dadurch, dass die Hubwinde am Ende des Greiferarmes positioniert ist, sind die Seile laut Hersteller weniger Verschleiß ausgesetzt und halten schlicht und ergreifend länger.

Das Doppelgelenk erhöht die Reichweite gegenüber konventionellen Drehkranen. Diese kann bis zu 45 Meter betragen. 45 Tonnen ist auch die maximale Nutzlast des MPG. Die Fahrerkabine ist unterhalb des Greiferarmes angebracht und ermöglicht so dem Kranfahrer eine uneingeschränkte Sicht auf den Laderaum.

Derzeit befinden sich weltweit zwanzig MPG-Krane im Einsatz. Die Hälfte davon befindet sich bei Vale aus Brasilien: Das Unternehmen hat zwei Schiffe mit je fünf MPG an Bord.
Preisübergabe

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK