03.12.2013

Erste S-65 Trax für Österreich

Die erste Selbstfahrerbühne Genie S-65 Trax in der Alpenrepublik geht an die HBV Arbeitsbühnenvermietung. Bei einem Spengler- und Dachdeckerbetrieb aus Schwanberg in der Steiermark kam die Teleskopbühne zu ihrem Ersteinsatz, um die Giebelholzverkleidung eines abgelegenen Berghauses durch eine Metallverschalung zu ersetzen.

Ironische Geschichte: Diese Neuheit in puncto Zugangstechnik musste sich erst einmal selbst Zugang verschaffen zum Einsatzort. Denn die Trax-Maschine musste zu einem Ort, der laut Hersteller mit GPS-Systemen nicht erfasst ist.
HBV Arbeitsbühnenvermietung hat die erste Genie S-65 Trax in Österreich

Christoph Nussbacher von HBV erklärt: „Bevor die Reparaturarbeiten überhaupt beginnen konnten, musste die Arbeitsbühne auf einer abschüssigen Wiese tiefer im Tal entladen werden. Unser Kunde benötigte ein Gerät, das die 45-prozentige Steigung bewältigen kann, ohne Flurschäden zu hinterlassen und das in einer Hanglage gut zu manövrieren und zu steuern ist. Das Berghaus ist in eine Mulde am Hang gebaut – eine übliche Vorgehensweise, um es im Winter vor Schnee und Eis zu schützen,” sagt der Sohn des Firmeninhabers Wilfried Nussbacher.

Und der Mann, der bei HBV zuständig ist für Verkauf und Beratung im Außendienst, fügt hinzu: „Weiterhin musste besondere Rücksicht auf den verglasten Wintergarten genommen werden – somit war die hohe seitliche Reichweite gefragt.” Einmal aufgestellt, wurde die Genie S-65 Trax auf die volle Reichweite von 17,10 Meter ausgefahren, um über die Mulde und den Wintergarten hinweg die Giebelverkleidung auszutauschen.
Die S-65 Trax beim Ersteinsatz

Christoph Nussbacher resümiert: „Dank des innovativen patentierten Vier-Punkt-Kettensystems in Verbindung mit dem Pendelachssystem bewältigte die S-65 Trax spielend den Berghang. Unser Kunde lobte die selbsterklärende Handhabung der Maschine beim Bedienen und Fahren.“ Und das Beste: Die Arbeiten konnten in zwei statt der ursprünglich drei geplanten drei Tagen abgeschlossen werden.

Die HBV Arbeitsbühnenvermietung mit Sitz in Feldkirchen bei Graz ist ein Familienunternehmen, das im Dezember 2009 von Inhaber und Geschäftsführer Wilfried Nussbacher gemeinsam mit seinem Bruder und Geschäftspartner Wilhelm Zeppek gegründet wurde. Mit Kunden aus dem Zimmerer- und Dachdeckerhandwerk, aus holzverarbeitenden Betrieben, aus Bau und Industrie beschäftigt die Firma zehn Mitarbeiter und unterhält einen breit gefächerten Mietpark von 125 Geräten – auf einem Drittel der Arbeitsbühnen prangt der Schriftzug Genie.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK