15.11.2013

Pink für einen guten Zweck

Der US-Kranvermieter Phoenix Crane Rental hat einen Terex T 340-1 Teleskopmobilkran in hellem Rosa geliefert bekommen, um die Aufmerksamkeit für Brustkrebs zu steigern und Forschungsgelder hierfür einzusammeln. Sein erster „Einsatz“ war seine Präsenz bei einem zweitägigen Spendenlauf vom Terex-Werk in Waverly im US-Bundesstaat Iowa nach Atlanta. Bevor der Kran das Werksgelände verließ, nutzten die weiblichen Mitarbeiter von Terex in Waverly die Gelegenheit, um sich vor dem „Kran in Pink“ zu einem Gruppenfoto aufzustellen.
Die Frauen aus dem Werk in Waverly sind alle in rosa gekleidet, um auf das Brustkrebsrisiko aufmerksam zu machen

Mike Phillips, Präsident von Phoenix Crane Rental, erklärt: „Im Laufe der Jahre haben wir regelmäßig unseren Beitrag für verschiedene wohltätige Einrichtungen geleistet, waren aber noch nie von einem bestimmten Zweck so begeistert wie diesmal. Der zweitägige Walk for Breast Cancer in Atlanta, eine lokale Einrichtung wie wir selbst, hat uns davon überzeugt, einen Partner und ein Ziel für unser Engagement gefunden zu haben. Wir wissen es zu schätzen, dass Terex uns durch die gespendete Sonderlackierung dabei unterstützt.“

„Das ist bereits der zweite T 340-1, den Phoenix Crane im auffälligen Pink hat lackieren lassen“, erklärt Steve Ake, Regional Business Manager bei Terex Cranes. „Wir fühlen uns geehrt, dass sie ein Terex-Modell aus ihrem Fuhrpark gewählt haben, um diesen guten Zweck zu unterstützen. Und wir haben die Sonderlackierung und Beschriftung sehr gerne gratis beigesteuert.“
Der 40-Tonner Terex T340-1 beim zweitägigen „Atlanta Walk for Breast Cancer“

Anschließend wanderte der Kran in den Fuhrparks des Vermietunternehmens, der insgesamt 70 Modelle umfasst – vom 12-Tonnen-Kran bis zum 275-Tonner. Damit besitzt Phonix Crane Rental nun zwei pinkfarbene 40-Tonnen-Teleskop-Mobilkrane. Der erste T 340-1 wurde 2012 in Betrieb genommen. Fahren wird das neue Modell in Pink Jessica Ives, die erste weibliche Kranbedienerin bei Phoenix Crane. Einen Teil der Mieteinnahmen der beiden rosa Krane will der Kranvermieter spenden.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK