12.11.2013

Völkl montiert Rakete

Die in Straubing ansässige Firma Kran Völkl hat den ersten Einsatz ihres neuen Grove-AT-Krans GMK5220 vor einer Weile abgeschlossen. Der Kran mit 220 Tonnen Tragfähigkeit kam im August an und wurde sofort zum Aufbau zweier Fahrgeschäfte beim beliebten Gäubodenvolksfest eingesetzt.
220-Tonner für Völkl: der Grove GMK5220 All-Terrain-Kran

Der GMK5220 ist jetzt der größte Kran in der Mietflotte und er hat bei Völkl das Dutzend voll gemacht. Inhaber Rudolf Völkl bringt es auf den Punkt: „Der GMK5220 ist der perfekte Kran für uns.“ Der fünfachsige AT-Kran hat einen 68-Meter-Hauptausleger, der mit einem Hilfsausleger auf 105 Meter verlängert werden kann.
Völkls Neuzugang GMK5220 beim Ritt durch die Lüfte auf dem Gäubodenvolksfest

Der erste Einsatz des GMK5220 erfolgte wie gesagt beim bayrischen Gäubodenvolksfest, welches dieses Jahr sein 200-jähriges Jubiläum feierte. Die Geschwindigkeit der Kranabläufe wurde umgehend auf die Probe gestellt, da der Auftrag den Aufbau zweier riesiger Fahrgeschäfte in zwei Tagen vorsah. Eines der Fahrgeschäfte, die „Rakete“, ist ein 64 Meter hoher Turm, dessen Bestandteile mehr als 28 Tonnen wiegen. Völkls Team berichtete, dass der Auftrag ohne Zwischenfall ausgeführt wurde. Nach dem Ende des zehntägigen Volksfests kehrte die Truppe zum Festplatz zurück und zerlegte die beiden Fahrgeschäfte wieder, was nur einen Tag in Anspruch nahm.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK