12.11.2013

„Diamant mit abgeschrägten Kanten“

Der neue Michelin-Reifen Bib Load Hard Surface hat zwar keinen besonders schönen Namen, lässt aber durchscheinen, worauf es dem Hersteller ankommt: das Arbeiten auf harten Flächen, wie sie beispielweise Hof, Asphalt oder Lagerplätze bieten.

Neben den Feldarbeiten verbringen Landwirte immer mehr Zeit auf befestigten, geteerten oder gepflasterten Untergründen: Hofflächen, Straßen zwischen Silos und Lagerplätzen etc. Bei einigen Landwirten kann dies sogar mehr als 50 Prozent der Gesamtarbeitszeit ausmachen. Angesichts neuer Einsatzbereiche und der zunehmenden Technisierung der Landwirtschaft musste sich der Reifenhersteller auf die neuen Generationen von Teleskop- und Kompaktladern einstellen.

Der Reifen weist ein neuartiges Reifenprofil mit Gummistollen auf, deren Form, so findet der Hersteller, an einen Diamanten mit abgeschrägten Kanten erinnert. Ergebnis sei eine bessere Haftung und Robustheit bei hohen Seitenkräften.
Michelins neuer „Bib Load HS“-Reifen

Für die Entwicklung dieser Produktreihe haben die Michelin Ingenieure zahlreiche Praxistests durchgeführt. Mehrere Dutzend landwirtschaftliche Betriebe in Frankreich, Deutschland und Russland waren daran mit ihren realen Einsatzbedingungen beteiligt. Dabei statteten die Entwickler die Teleskop- und Kompaktlader mit Systemen zur Aufzeichnung von GPS-Daten aus. Auf diese Weise konnten sie die Einsatzbedingungen exakt analysieren und anhand der Nutzungsprofile ideale Spezifikationen festlegen. So stellten sie fest, dass zum Arbeitsalltag der Geräte häufige Richtungswechsel bzw. Seitwärts-, Längs- und Querbewegungen auf harten, schmierigen und sogar verschneiten Flächen gehören.

Michelin hat deshalb ein innovatives Profil entwickelt, das an diese häufigen Richtungswechsel im Betrieb angepasst ist. Besonderes Augenmerk lag dabei auf der Robustheit der Reifenflanken. Der Bib Load Hard Surface ist der erste Reifen mit einem Profil, dessen Gummistollen an einen Diamanten mit angeschrägten Facetten erinnert, lässt Michelin verlauten.

Ihre Formgebung mit jeweils sechs unterschiedlichen Stollenkanten verleiht dem Gummiblock mehr Steifigkeit unabhängig von der Profiltiefe. Die bis zum Profilgrund angelegten Fasen können die bei Seitwärtsbewegungen auf die Karkasslage einwirkenden Kräfte besser verteilen. Außerdem erleichtern sie die Selbstreinigung des Reifenprofils, heißt es seitens Michelin.

Die an der Studie beteiligten Bauern würden laut Hersteller übereinstimmend bestätigen, dass sich die Fahrzeuge besser steuern lassen. Außerdem weisen die Flanken eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Verletzungen auf. Im Vergleich zur Reifenfamilie XMCL, die für Arbeiten auf lockerem Boden geeignet ist, verfügen die Reifen der neuen Reihe über deutlich weniger Zwischenräume zwischen den Stollen. Der sogenannte Negativprofilanteil beträgt 50 Prozent, beim XMCL sind es 70 Prozent. Dies erhöht laut Michelin die Laufruhe, den Fahrkomfort und die Lebensdauer.

Die neue Produktreihe startet 2014 mit folgenden Dimensionen im Markt: 400/70 R20 und 460/70 R24. Weitere Größen sind in Vorbereitung und werden im Lauf der Jahre 2014 und 2015 erhältlich sein.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK