08.11.2013

Hinowa zieht bei Zimmermann

Dorn Lift hat am Mittwoch an die Firma Zimmermann Autokrane GmbH & Co. KG eine Raupenarbeitsbühne vom Typ „Hinowa Lightlift 20.10 IIIS Performance“ ausgeliefert. Übergabe und Einschulung erfolgten durch Gerd Kernbichler vom Hinowa-Partner Dorn Lift aus Lauterach in Österreich. Wie der Firmenname andeutet, ist Zimmermann eigentlich mehr auf Autokrane spezialisiert. Warum also eine Arbeitsbühne, und warum gerade diese?
Gerd Kernbichler (l.) von Dorn Lift mit Stefan Zimmermann von Zimmermann Autokrane

Als Gründe für die Anschaffung nennt Stefan Zimmermann die enorme seitliche Reichweite von ca. 10 Metern bei nur einer Abstützung von 3 x 3 Metern mit 230 Kilogramm Korbbelastung; die zusätzliche Geschwindigkeit des Raupenantriebs für weite Einsatzwege bei bestimmten Objekten, wobei drei verschiedene Antriebsgeschwindigkeiten wählbar sind; die serienmäßige Ausstattung mit GPS/GPRS-System, die den momentanen Ist-Zustand und Standort der Maschine einfach abfragen lässt. Zudem lasse sich die Maschine einfach handhaben und verfüge über kompakte Maße.
Übergabe der neuen Lightlift 20.10 IIIS Performance in Südbaden

Das Unternehmen Zimmermann Autokrane hat seinen Hauptsitz in Bad Säckingen an der Schweizer Grenze und ist daneben noch an zwei weiteren Standorten in Südbaden vertreten: in Lörrach und Waldshut. Die Mobilkranflotte reicht hinauf bis 250 Tonnen. Zudem vermietet Zimmermann auch viele verschiedene Arbeitsbühnen und Teleskopstapler.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK