28.10.2013

Glimpflich in den Garten gestürzt

Am Mittwochnachmittag ist in dem kleinen Örtchen Mauern westlich von Landshut ein Kran umgekippt: Der kleine Baukran war auf einer Baustelle im Einsatz und gerade dabei, eine Palette mit Ziegelsteinen aufzunehmen. Im Polizeibericht heißt es: Weil ein Hilfsseil gerissen war, erkannte der Kran nicht mehr, dass die Palette Ziegel, die angehoben wurde, zu schwer war. Normalerweise hätte das Gerät automatisch stoppen müssen. Technischer Defekt also.
Die umliegenden Häuser wurden nicht beschädigt

Der Kran stürzte in einen Garten und zerstörte einen Zaun. Sonst hat er kaum Schaden angerichtet – außer dass er selbst nicht mehr zu gebrauchen ist. Die Polizei taxiert den Schaden auf 3.000 Euro.
Nur ein Zaun und ein Spielhaus mussten dran glauben, wie der Kran selbst wohl auch

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK