16.10.2013

Snorkel wieder US-Firma

Alles glatt gegangen: Der Hersteller von Arbeitsbühnen und Teleskopladern Snorkel ist von der Tanfield-Gruppe an den amerikanischen Firmenchef Don Ahern von Ahern Rentals verkauft worden. 51 Prozent besitzt er, während 49 Prozent bei Tanfield verbleiben. Ahern mit Sitz im US-Bundesstaat Nevada besitzt zudem den Teleskopladerhersteller Xtreme Manufacturing. Tanfield spekuliert darauf, seinen Anteil innerhalb der kommenden fünf Jahre zu Cash zu machen.

Don Ahern selbst sagt: „Snorkel wurde in den USA gegründet und hat eine lange und stolze Geschichte in Amerika. Es ist eine starke Marke mit einem hervorragenden Produktportfolio und großartigen Vertriebskanälen weltweit. Dadurch passt es sehr gut zu Xtreme. Mit den richtigen strategischen Investitionen kann Snorkel seine rechtmäßige Position als großer Player im Arbeitsbühnenmarkt zurückgewinnen“, ist er überzeugt.

Mit neuen Produkten wolle er vorangehen und zudem erstklassigen Service bieten, sagte Ahern weiter. Mit seiner Beharrlichkeit ist es ihm zuzutrauen, dass er diese große Herausfroderung meistert.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK