14.10.2013

Dinglis erste Mastbühne

Erste Mastbühne von Dingli: Auf der BICES, die von Dienstag, den 15. Oktober bis Freitag, 18. Oktober stattfindet, präsentiert Dingli aus China seinen ersten Personenlift. Die Neuheit mit der Typenbezeichnung AMWP81115 kommt auf eine Arbeitshöhe von 11,5 Metern und übertrifft damit die meisten vergleichbaren Produkte am Markt. Es ist außerdem erst die zweite Mastbühne mit einem aktiven Pot-Hole-Schutzsystem.

Für den ein oder anderen mag der Personenlift aus dem Reich der Mitte der Haulotte Star 10 ähneln. Andererseits sind die Detaillösungen recht unterschiedlich, wenn man genauer hinschaut. Das Mastsystem von Dingli wird so auch von Haulotte, Manitou und Snorkel verwendet; im Gegensatz zu dem staplerähnlichen Ansatz, wie ihn beispielsweise JLG oder ATN gewählt haben.
Dingli macht „Boom“: Die AMWP81115 ist die erste Mastbühne des chinesischen Herstellers

Die Dimensionen der neuen Mastbühne betragen einen Meter in der Breite, wie die meisten anderen Produkte in dem Bereich, 2,56 Meter Länge und eine Transporthöhe von 1,97 Meter; mit diesen beiden Werten ist die Dingli-Bühne minimal kompakter als die Star 10 und einiges kompakter als ATNs 1100R. Gewichtstechnisch ist die AMWP81115 mit 2.850 Kilogramm rund 120 Kilo schwerer als die Lösung von Haulotte, aber leichter als die von ATN. Unklar ist, ob darin bereits die für den europäische Markt gesetzlich vorgeschriebene Überlastabschaltung enthalten ist .

Die Reichweite gibt der Hersteller mit drei Metern an, ziemlich genau der Wert vergleichbarer Maschinen mit starrem Jib, jedoch deutlich unter dem ATN-Wert von 3,74 Meter. Die Übergriffhöhe oder -reichweite – also die lichte Höhe mit horizontalem Ausleger/Korbarm für maximale Reichweite – ist mit acht Metern um 1,20 Meter größer als die der Haulotte Star 10. Das liegt an dem einen von Dingli mehr verwendeten Maststück: sechs statt fünf. Gegenüber ATN liegt Dingli hier 70 Zentimeter im Plus.

Der Personenlift von Dingli bietet außerdem 360-Grad-Drehung und Direktantrieb (Elektro), engen Wenderadius und ist für Außeneinsätze mit einem Mann im Korb CE-zugelassen. Und bei Inneneinsätzen für zwei Mann sprich: 200 Kilogramm.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK