15.08.2013

Arche am Haken

Sieben Jahre lang schwamm die „alte“ Arche des Künstlers Erwin Wiegerling, genannt E.Lin, am Ufer des bayerischen Seeoner Sees und diente unter anderem sogar als Raum für Trauungen. Nun hat die Arche ausgedient, da sie marode geworden war. E.Lin baute eine neue Arche mit Materialien höherer Lebensdauer und in einem Gemeinschaftsprojekt des Kultur – und Bildungszentrums des Bezirks Oberbayern Kloster Seeon und der Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten wurde von Menschen mit und ohne Behinderung das Innere und Äußere der Arche mitgestaltet. Bis Jahresende wird sie eine Kunstausstellung beherbergen und danach auch wieder als Standesamt für Trauungen dienen.

Ein Liebherr LTM 1095-5.1 des Kranunternehmens Inntalkran Zaisserer

Mitte Juli wurde die neue Arche mit einem Liebherr LTM 1095-5.1 des Kranunternehmens Inntalkran Zaisserer in den See eingehoben. und sanft auf dem Wasser abgesetzt. Der 5-achsige Mobilkran mit seinem 58 Meter langen Teleskopausleger setzte die neue Arche sanft auf dem Wasser ab.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK