08.08.2013

Änderungen bei IPAF

Die International Powered Access Federation (IPAF) strukturiert Personal- und Ressourcenstrukturen für Lateinamerika, Spanien, Portugal und Italien ab Januar 2014 neu.

Romina Vanzi übernimmt eine erweiterte Rolle als Gebietsleiterin für nicht-englischsprachige Regionen und für Mastkletterbühnen. Sie siedelt von Chile in die Schweiz um und bezieht ab September 2013 ihren neuen Bürositz in der IPAF-Niederlassung in Basel. Vanzi koordiniert die IPAF-Aktivitäten in Lateinamerika und auf der iberischen Halbinsel, wie sie es bereits seit 2011 tut. Zusätzlich begleitet und koordiniert sie in Zusammenarbeit mit dem italienischen IPAF-Team die IPAF-Aktivitäten in Italien. Desweiteren ist sie für den Aufbau neuer Strukturen verantwortlich, um die Unterstützung und Kommunikationswege für IPAF-Landesvertreter zu verbessern sowie für die Weiterentwicklung der Unterstützung und Dienstleistungen für IPAF-Mitglieder aus dem Bereich Mastkletterbühnen.

Romina Vanzi

Antonio Barbosa, Country Manager für Brasilien, ist ab dem 1. Januar 2014 für alle IPAF-Aktivitäten in Lateinamerika verantwortlich.

Filipa Sanches bleibt Landesbeauftragte für Portugal und unterstützt darüber hinaus weiterhin IPAF-Mitglieder und -Schulungszentren in Lateinamerika und Spanien.

Gerhard Hillebrand, Country Manager für Italien und italienischsprachige Regionen, tritt im April 2014 in den Ruhestand. Als anerkannter Branchenexperte blickt er auf eine Karriere zurück, die 1953 begann. Er bekleidete verschiedene leitende Vertriebs- und Marketingposten bei führenden internationalen Herstellern und Händlern aus den Erdbau-, Kran- und Arbeitsbühnenbranchen (Link Belt, Coles Cranes, JLG, Grove, Locatelli), bevor er mehrheitsbeteiligter Geschäftsführer einer privaten Exportfirma für italienische LKW-Arbeitsbühnen für Industrie und Brandbekämpfung sowie für Mobilkrane (Cella, Rigo, Locatelli, Bencini) wurde. Er ist seit 2004 IPAFs Landesvertreter für Italien und hat die Aktivitäten des Verbandes in dieser Zeit starken Wachstums und steten Wandels erfolgreich geleitet. 2012 erhielt Gerhard Hillebrand bei den International Awards for Powered Access (IAPAs) in Rom eine Auszeichnung für besondere Verdienste, in Anerkennung seines langjährigen Engagements als Förderer und Unterstützer aller Mitglieder der Arbeitsbühnenbranche.

Gerhard Hillebrand (rechts im Bild, mit IPAF CEO Tim Whiteman)

„Viele werden meine Bewunderung für die harte Arbeit, die Begeisterung und die Fantasie teilen, die Gerhards zehnjährige Tätigkeit für den Verband kennzeichnen“, sagt IPAF-Geschäftsführer Tim Whiteman. „Sein Abschied stellt IPAF vor eine große Herausforderung und wir leiten alle erforderlichen Schritte ein, um sicherzustellen, dass unsere Mitglieder in Italien und anderen Regionen weiterhin die Unterstützung und Führung erhalten, die sie gewöhnt sind. Wir können uns in Italien auf ein hervorragendes Team verlassen, das weitere Aufgaben übernehmen wird.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK