10.07.2013

Unangekündigter Besuch beim Kranführer

In Düsseldorf sind zwei Männer auf einen etwa 40 Meter hohen Turmdrehkran geklettert, vermutlich just for fun. Aus dem Spaß wurde nichts oder vielmehr Ernst, als die Feuerwehr die beiden Kletterfexe vom Kran heruntergeholt hat.

Passanten, die das Geschehen beobachtet hatten, alarmierten die Rettungskräfte. Die Feuerwehr der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt rückte daraufhin mit mehreren Rettungswagen und den Höhenrettern an. Während unter dem Kran ein Sprungretter – ein großes Luftkissen, das für Sprünge aus maximal 60 Metern eingesetzt wird – installiert wurde, machten sich die Höhenretter auf den Weg nach oben. Da befand sich ja noch der Kranführer. Was sollte der in seiner Kabine nur denken über den ungebetenen Besuch?

Er konnte durch die Einsatzkräfte zunächst sicher nach unten gebracht werden. Mit eigener Sicherung konnten die Feuerwehrleute auch die beiden Kletterer erreichen. Nach rund drei Stunden hatten die Helfer sie wieder sicher nach unten, auf den Boden der Tatsachen, gebracht.

Unklar ist, ob die Hitze den beiden 21 und 31 Jahre alten Kraxlern vorher oder erst beim Klettern zugesetzt hat. Bildmaterial dazu gibt es beim Boulevardblatt Ihres Vertrauens.




Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK