25.04.2013

Vom Kran gerutscht

Ein 50-jähriger Kranführer ist in München von der Austrittsplattform seines Krans gestürzt, wie die Polizei mitteilt. Als er die Krankabine verlassen wollte, rutschte er ab und verlor den Halt und knallte über zwei Meter nach unten auf den Boden. Dabei erlitt er einen Bruch im linken Arm. Weiter heißt es: „Ermittlungen der Münchner Polizei kamen zu dem Ergebnis, dass kein Fremdverschulden vorlag.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK