19.04.2013

Schwer verletzt unter Unterführung verkeilt

Einen anderen Schauplatz hatte ein Kranunfall in Bayern: An einer Bahnunterführung war der Fahrer eines LKW-Ladekrans gescheitert. In Oberwildenau im Kreis Neustadt an der Waldnaab (Oberpfalz) krachte der 45-jährige Fahrer mit ausgefahrenem Kranarm gegen die Eisenbahnbrücke, die auf der Strecke Regensburg-Hof liegt. Kurzzeitig musste die Bahnstrecke gesperrt werden.

Der LKW verkeilte sich unter der Brücke, der Fahrer konnte erst nach mehr als einer Stunde schwer verletzt aus seinem verkeilten Fahrzeug geborgen werden. Den Angaben der Polizei zufolge hatte er schlichtweg vergessen, dass sein Kran noch ausgefahren war.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK