13.03.2013

Paradies für Antikollision

Mit 28 Sicherheitssystemen für Turmkrane ist dies laut AGS die weltweit größte Baustelle in Sachen Antikollisionssysteme: Sie liegt auf der Insel Yas im Persischen Golf, wo eine Shopping Mall errichtet wird, und die Insel wiederum liegt in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Vor Ort, auf dem Eiland, finden sich bereits eine Formel1-Rennstrecke, einen Ferrari-Freizeitpark, einen Golfplatz und viele Luxushotels. Nun setzen die Scheichs noch einen obendrauf.
Diese Insel Yas im Persischen Golf entpuppt sich derzeit als Paradies für den EInsatz von Antikollisionssystemen

300.000 Quadratmeter ist die Baustelle groß, also gut die halbe Fläche der bauma 2013. Dort entsteht ein gigantisches Einkaufszentrum mit mehr als 450 Geschäften. Ende 2011 fiel der Startschuss zu dem Projekt, und für Ende 2013 ist die Fertigstellung anvisiert.

Für die Sicherheit der Krane auf der Baustelle ist der französische Antikollisionsspezialist AGS zuständig. Von den insgesamt 32 Kranen sind 28 mit dem System AGS ID4 ausgestattet. Damit handelt es sich laut Hersteller um die größte Baustelle weltweit in Sachen Antikollision. 16 der 28 Krane stammen von Terex, 7 von Liebherr und 5 von Potain. Die genauen Typen sind: 16 Terex CTT-331, 5 Liebherr 130 EC-H, 2 Liebherr 180 EC-H, 2 Potain MC 235, 2 Potain MC 265 und ein Potain MC 205.

Drei der Krane sind zudem mit einem Lastmomentmodul ausgerüstet. Zusätzlich hat AGS ein Überwachungsterminal BS5 bereitgestellt, damit der Verantwortliche für die Baustelle die aktuellen Kranparameter auf einem Bildschirm im Blick hat.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK