29.01.2013

Wieder mehr geschult

Im Jahr 2012 wurden in IPAF-Schulungszentren insgesamt 112.887 Personen geschult, wie der Verband mitteilt. Das entspricht einer Steigerung um 11,3 Prozent gegenüber den 101.457 Personen, die 2011 geschult wurden. Danzu zählen sowohl Bedienerkurse, deren Absolventen eine PAL-Card erhalten, als auch Managementkurse, für die ein Zertifikat ausgegeben wird.

Die IPAF selbst hat im vergangenen Jahr über ihre anerkannten Schulungszentren weltweit erstmals 108.065 PAL Cards ausgestellt, eine Steigerung um rund 10,8 Prozent gegenüber den 97.488 ausgestellten PAL-Cards im Jahr 2011.

Ende 2012 zählte der Verband weltweit 973 Mitglieder und peilt im 30. Jubiläumsjahr nun die 1.000-Mitglieder-Marke an. Über die Hälfte der Mitglieder stammen heute aus Ländern außerhalb Großbritanniens, und die Mitgliederzahlen in Regionen wie den USA, Brasilien und Südostasien nehmen weiter stetig zu.

„IPAF-Mitglieder und -Schulungszentren sind Teil einer globalen Bewegung zur Förderung der Sicherheit in der Arbeitsbühnenbranche“, sagt IPAF-Geschäftsführer Tim Whiteman. „Wir sind eine Non-Profit-Organisation und möchten allen Mitgliedern, Bauunternehmen und Schulungszentren, die zum Erfolg dieser branchengeführten Schulungs- und Sicherheitsprogramme beitragen, unseren Dank und unsere Anerkennung aussprechen.“

Kommentare