22.01.2013

Hallenkran rammt Bühne mit fatalen Folgen

Ein tödlicher Arbeitsunfall ereignete sich am Dienstag voriger Woche in Boxberg im Main-Tauber-Kreis, westlich von Bad Mergentheim gelegen. Ein Schornsteinfeger kontrollierte um die Mittagszeit die Deckenheizung in der Werkstatt einer Firma. Dazu stand er in einer Höhe von etwa sieben Metern im Arbeitskorb einer selbstfahrenden Arbeitsbühne, wie die Polizei mitteilt. In etwa dieser Höhe befindet sich eine Kranbrücke in der Halle.

Ohne auf den arbeitenden Schornsteinfeger zu achten, fuhr ein Mitarbeiter der Firma die Kranbrücke Richtung Arbeitsbühne. Durch das Anstoßen stürzte die Arbeitsbühne um und der Mann knallte auf den Betonboden. Mit dem Rettungshubschrauber wurde der lebensgefährlich verletzte 45-Jährige in die Klinik nach Würzburg geflogen, allerdings erlag der Mann am folgenden Morgen seinen schweren Verletzungen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK