10.12.2012

Wasser Marsch in Baugrube

Am Sonntagmorgen wurden Polizei und Feuerwehr in Viersen (Nordrhein-Westfalen) zu einem Baugrundstück gerufen. Grund: Auf der Baustelle war es zu einem Wasserrohrbruch gekommen, die Baugrube lief voll. Infolgedessen srohte der dort platzierte Baukran umzufallen.

Die Feuerwehr musste das Wasser aus der Grube abpumpen. Der Kran konnte stehen bleiben, da seine Standfestigkeit laut Feuerwehr nicht gefährdet sei. Die Kellerräume des im Bau befindlichen Doppelhauses konnten jedoch nicht mehr gerettet werden: Der Kellerrohbau brach in sich zusammen. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK