22.11.2012

Verhandlungen abgeschlossen

Cargotec hat die Gespräche über Personalabbau abgeschlossen: Der finnische Konzern mit rund 1.000 Beschäftigten allein in Finnland verpasst sich eine Restrukturierung. Das heißt: 33 Zeitarbeiter weniger wird das Unternehmen künftig an Bord haben, 72 Mitarbeiter aus den Bereichen weltweite Kundenbetreuung, der Unternehmenszentrale und dem Segment Services & Terminals müssen gehen beziehungsweise ihre Stelle wird nicht verlängert.

Der Stellenabbau verteilt sich wie folgt auf die Standorte: 65 fallen weg in Tampere, 31 in Helsinki und neun in Kaarina und Turku. Die Gespräche in den anderen Ländern, die von den Cargotec-Plänen betroffen sind, laufen noch.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK