14.11.2012

Sonderlösungen von der Stange

Es ist eine Binsenweisheit, und doch hat jeder sie schon mal für richtig befunden: Jedes Projekt ist anders. Ein Hub erfordert eine wahnsinnige planerische Vorarbeit, ein anderer einen ganz speziell angepassten Kran. Um diese Einzellösungen quasi an einer Stelle zu bündeln und einen Ansprechpartner dafür zu bieten, hat Manitowoc dies nun unter dem Begriff „Hublösungen“ subsumiert. Ein spezielles Team kümmert sich um die so genannten Lift Solutions, welche für Gittermast-Raupenkrane angeboten werden.
Ein spezielles Windkraft-Anbaugerät

Dieses Team erstellt, konstruiert und produziert diese einmaligen Lösungen. Es nutzt die Fachkenntnisse der konzerneigenen Konstruktions-, Einkaufs-, Betriebsprozess- und Verkaufsgruppen – mit Vertretern aus jedem dieser Unternehmensbereiche. So will man die Kunden bei der Bewältigung anspruchsvoller Hübe oder Einsatzszenarien unterstützen.

An der Spitze des neuen Teams steht Allen Kadow, der seit zwölf Jahre verschiedene Verkaufs- und Marketingpositionen bei Manitowoc bekleidet. „Hier bei Manitowoc sind wir nicht der Ansicht, dass unsere Arbeit erledigt ist, wenn Kunden einen unserer Krane kaufen oder mieten“, so Kadow. „Durch Hublösungen können wir maßgeschneiderte technische Unterstützung bieten, um Kunden bei anspruchsvollen Hüben oder Projekten zu helfen.“
Eine höhere Kabine beim Manitowoc 2250

Beispiel Heerema
„Betrachten wir beispielsweise den Fall der Heerema-Gruppe, einem Hersteller von komplexen Offshore-Öl- und Gasanlagen. Als das in Luxembourg ansässige Unternehmen seinen zehn Jahre alten Manitowoc-Raupenkran 2250 ersetzen musste, wandte es sich an Manitowoc, um einen neuen maßgeschneiderten Raupenkran zu beziehen, der auf einem seiner Schiffe sitzen würde, das zwei große Sockelkrane trägt.“

Im Zuge der Auslieferung des Ersatz-Manitowoc 2250 nahm das Hublösungsteam mehrere Anpassungen für Heerema vor, darunter:
- Anheben der 1,32 Meter breiten Fahrerkabine auf eine Augenhöhe von 5,5 Meter
- Einrichtung eines elektronischen Zusatzsteuerungssystems, das als Reserve für Kran- und Computersteuerungen dient
- Einbau eines Zusatz-Hydrauliksystems zur Steuerung des Haupthubwerks, Schlaghubwerks, Drehwerks und Hubwerks für Personen im Falle eines Motorausfalls
- Erstellung einer Hebeauslegung und von Lasthebeschlingen zum Anheben eines vollständigen Krans mit 64-Meter-Hauptausleger und 24 Meter langem starren Hilfsausleger
- Anbau einer abnehmbaren oberen Hauptauslegerspitze mit einer zweiten Seilscheibe und einem Hubwerk für Personen.
Ein zusätzlicher Antrieb

Einer von Heeremas Ingenieuren geriet darob richtig ins Schwärmen: „Manitowoc-Hublösungen optimierte unseren neuen 2250 mit den Sondermerkmalen, die wir zur schnelleren und rationelleren Ausführung unserer Aufträge brauchten“, schilderte der Ingenieur. „Für das Hublösungsteam war alles nur ein einfacher Prozess, wodurch es schnell, einfach und kostengünstig möglich war, die beste Ausrüstung zur Montage von Öl- und Gasanlagen zu schaffen.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK