15.10.2012

Skyguard kommt auf den Markt

JLG setzt auf mehr Sicherheit und bringt nun den im April angekündigten Skyguard auf den Markt.

Wenn ein Druck von rund 23 Kilogramm aus einem beliebigen Winkel auf den Skyguard-Sensor einwirkt, sorgt dieser dafür, dass sämtliche Maschinenfunktionen sofort gestoppt werden. Einzigartig an dem System ist die Umkehrfunktion, die nicht nur alle Maschinenfunktionen stoppt, sondern die meisten Funktionen, die zum Zeitpunkt der Sensoraktivierung genutzt werden, in weniger als einer Sekunde umkehrt.

Wenn ein extrem hoher Druck ausgeübt wird, bricht die Sensorstange weg, um dem Bediener zusätzlichen Platz zu verschaffen. Die übrigen Baustellenarbeiter werden mit einem lauten Signal und einem Blaulicht auf die Sensoraktivierung aufmerksam gemacht.

„SkyGuard ist das Ergebnis umfangreicher Forschung und Prüfung“, erklärte Jeff Ford, Global Product Director bei JLG Industries. „Die Ergebnisse sind ein eindeutiger Beweis des fortlaufenden Engagements von JLG in Innovation, die sowohl die Produktivität als auch den Bedienfeldschutz erhöht.“
Das ursprüngliche Skyguard-System von JLG

Das Skyguard-System wird vor dem Bedienfeld auf der Plattform montiert. Dementsprechend wird weder der Arbeitsbereich auf der Plattform noch die Leistung der Arbeitsbühne oder die Sicht des Bedieners eingeschränkt.

Skyguard nutzt keine beweglichen Teile, so dass die Notwendigkeit regelmäßiger oder zusätzlicher Wartungsarbeiten entfällt. Außerdem kann das System auf den meisten der ab 2004 gefertigten JLG-Arbeitsbühnen mit Verbrennungsmotor montiert werden.

Kommentare