02.10.2012

Cargotec: Aus eins mach drei

Cargotec restkturiert am finnischen Hauptsitz: Eine kleine Holding soll dort die Geschäftsaktivitäten der Einzelunternehmen „überwachen“, wenn man so will. Die einzelnen Marken werden wieder zu autonom agierenden Unternehmen und die Verantwortung für den Service wandert jeweils zurück an jede einzelne Firma, weg von der Zentrale. Der Bereich Load Handling, also das Bewegen von Lasten, ist Hiab; Kalmar hat das Terminalgeschäft und Mac Gregor ist das maritime Business.

Diese Form der Dezentralisierung bringt es mit sich, dass knapp 250 Mitarbeiter entlassen werden: 130 in Finnland, 35 in Schweden und 80 in anderen Ländern. Wieviele Entlassungen in Deutschland geplant sind, war nicht zu erfahren.

Im September hatte das Unternehmen den Strategiewechsel angekümdigt. Ein Zeitplan wurde nicht bekannt gegeben.
Cargotec-Schriftzug am Hauptsitz

Offensichtlich hat die Geschäftsleitung bemerkt, dass es so, wie es gedacht war, nicht optimal funktioniert und will dies nun postwendend korrigieren. Ein bemerkenswerter Schritt, vor allem so prompt.

Kommentare

Na, abwarten. Da wird ja viel umorganisiert und geändert. Und- eine Spitze kann nur so gut managen, wie diese auch die Grunddaten und Ergebnisse von der Basis bekommt. Sind die " anders", so kann ein Beschluß auch ggf. nicht richtig ausfallen. Wenn sich die Eigentümer sich mal die Zeit nehme(würden) und hinterfragen, was denn dies alles so gekostet hat und den ganzen Umorganisieren und wer dafür verantwortlich ist,..? Aber- will die " neue Holding" dass überhaupt wissen ?

16.08.2013
Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK