01.10.2012

Baumaschinendiebe erwischt

Für Rolf Michels ist es ein aufregender Morgen, und das „nur“, weil er eine SMS bekommen hat. Doch die stammt nicht aus seinem Freundes- oder Bekanntenkreis, sondern von einem Sicherheitssystem namens Minidat Web Light aus dem Hause Rösler. Ein 1,5-Tonnen-Minibagger des geschäftsführenden Gesellschafters der Michels GmbH aus Geldern befindet sich an einem ungewöhnlichen Standort. Was tun?

Michels telefoniert mit dem Sachbearbeiter. Er bestätigt, dass die Maschine eigentlich in Essen stehen müsse. Jetzt beginnt die Online-Verfolgung. In dem Minibagger ist eine nur wenige Zentimeter große Box eingebaut. Die Datenübertragung erfolgt über mobiles Internet. Auf die Daten kann Michels dann mit der Obserwando-Anwendung zugreifen.

Mit ihr kann man alle 20 Sekunden eine Positionsabfrage starten. Somit weiß man fast metergenau, wo sich die Maschine im Moment befindet, und kann zudem zurückverfolgen, welchen Weg sie zurückgelegt hat. Wie auch immer – klar ist, dass dieser Minibagger sich jedenfalls nicht dort befindet wo er sein sollte.
Mit Rösler Obserwando lässt sich zum Beispiel der exakte Routenverlauf per Internet verfolgen

Mit der Sicherheitlösung ist es möglich, einen Arbeitsradius von beliebigem Umfang um die Maschine zu herum zu definieren; bei Michels waren es fünf Kilometer. Sobald dieser Radius verlassen wird, bekommt Rofl Michels eine Meldung, die sowohl auf dem PC im Büro als auch auf dem Handy erscheint. Ziemlich schnell erkennt er, dass der Minibagger in Richtung holländische Grenze unterwegs ist. Er schaltet die Polizei ein und übermittelt ihr die genauen Koordinaten der Baumaschine.

Plötzlich bewegt sich der Minibagger nicht mehr. Das Rösler-Minidat zeigt einen feststehenden Punkt an. Sehr schnell ist die Polizei vor Ort und schlägt zu. Und siehe da: Der Minibagger steht auf dem Waschplatz eines anderen Vermietunternehmens. Er ist bereits blitzeblank und sämtliche Aufkleber und Ähnliches sind schon entfernt worden.

Da sich dieses Ereignis erst vor Kurzem zugetragen hat, laufen die Ermittlungen noch. Doch dank Rösler-Lösung konnte die Maschine dem ursprünglichen Mieter wieder zur Verfügung gestellt und ein geplanter Diebstahl verhindert werden.

„Seit gut einem Jahr haben wir auf Kundenempfehlung hin dieses Rösler-System in unsere selbstfahrenden Baumaschinen eingebaut, vom 800-Kilogramm-Minibagger bis zum 15-Tonnen-Radlader. Für uns ist wichtig, dass wir feststellen können, wo sich die Maschine befindet und rückverfolgen können, welche Wege sie zurückgelegt hat. Letztlich bringt das für uns ein hohes Maß an Sicherheit, Klarheit und, wie der konkrete Fall gezeigt hat, auch Schutz vor Diebstahl“, sagt Rolf Michels.
Glücklich: Rolf Michels hat seinen Minibagger wieder

Bau- und Industriemaschinen Michels ist ein Verkaufshaus und Vermieter von Baumaschinen, der auch Fahrzeugaufbauten liefert. 1950 gegründet, wird es jetzt in zweiter Generation geführt. An drei Standorten in Essen, Bergheim und der Zentrale in Geldern arbeiten insgesamt 110 Mitarbeiter für die Kunden.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK