26.09.2012

Heli feiert Eröffnung

Der belgische Distributor und Vermieter Heli hat nun seinen Neubau offiziell eingeweiht. Vier Hektar umfasst das Firmengelände im belgischen Wetteren insgesamt. Bei einem Tag der Offenen Tür konnten sowohl die neuen Räumlichkeiten besichtigt als auch viel Equipment in Aktion erlebt werden, unter anderem von Maeda, Snorkel, Bluelift. Auch geführte Rundgänge über das beeindruckende neue Areal mit seiner auffälligen und äußerst gelungenen Front wurden angeboten.
Helis Neubau im belgischen Wetteren umfasst jetzt insgesamt eine Fläche von vier Hektar

Auf dem neuen Gelände sind nun alle Heli-Firmen ansässig, die vorher zum Teil vertreut waren. Über 80 Angestellte sind dort tätig, es gibt drei Lagerhallen sowie 1.650 Quadrameter Bürofläche.
Besucher beim Tag der Offenen Tür

Der Neubau wurde eigens auf die Bedürfnisse von Heli zugeschnitten, mit optimalem Workflow für die Maschinen. Außerdem steht noch Fläche für weiteres Wachstum zur Verfügung.

In Wetteren ansässig sind nun Heli, Heli-Trans, Heli-Equipment und Heli-Cat. Die Unternehmensmutter Heli bietet Verkauf und Service von Hubarbeitsbühnen, Teleskopladern, Minikranen und Gerüsttechnik sowie eine 850 Maschinen starke Mietflotte.
Teil der neuen komplett ausgestatteten Werkstatt

Heli-Trans kümmert sich um den Transport der Maschinen in den Benelux-Ländern und Nordfrankreich mit einer Flotte von 20 LKW. Heli-Equipment verkauft und vermietet Höhenzugangstechnik wie Leitern und Gerüste und auch Fallschutzausrüstung. Heli-Cat bietet Verkauf und Vermietung von Erdbewegungsmaschinen, also Bagger, Dumper und Kompaktlader.
Maschinen von Snorkel und Ormig

Neben dem Hauptsitz in Belgien hat Heli eine Filiale in Pontoise (bei Paris), von wo aus der Verkauf und die Vermietung von Arbeitsbühnen und Minikranen für den Norden Frankreichs sowie die Haupstadtregion erfolgt. Im kommenden Jahr steht schon das nächste Event an: Heli wird dann 30.
Maeda hatte auch einige Minikrane ausgestellt

Anbaugeräte für die Fenstermontage bzw. den Glasbau

An Bürofläche stehen 1.650 Quadratmeter zur Verfügung

Wim Le Roy von Heli

Gut durchdacht: der überdachte Ladebereich

Auch Bühnen sowie Telestapler von Snorkel und Manitou gab es zu sehen

Und mal ganz was Anderes: Leitern sowie Low-Level-Höhenzugangstechnik


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK