17.09.2012

ALE kooperiert mit Roll-Lift

Der Schwerlastspezialist ALE hat die Gründung eines neuen Gemeinschaftsunternehmens mit Roll-Lift bekannt gegeben. Das Joint Venture namens ALE Roll-lift Canada hat den kanadischen Markt im Visier und seinen Sitz in Edmonton, Alberta. Schwerlasttransport und Schwerlastlogistik-Dienstleistungen aller Art wird das neue Unternehmen anbieten mit dem Fokus Öl-, Energie-, Bergbausektor sowie Petrochemie.

Zuerst einmal wollen beide Partner kräftig investieren in eine Kranflotte mit hohen Traglasten, von 50 bis über 1.000 Tonnen soll das Spektrum reichen. Auch Spezialtransportfahrzeuge und Hebetechnik will das Unternehmen anschaffen. Binnen zwei Jahren sollen 50 Millionen Dollar (38 Millionen Euro) investiert werden. Anfang 2013 will ALE Roll-Lift Canada den Geschäftsbetrieb aufnehmen.

Roll-Lift ist erst im vergangenen Jahr gegründet worden, und zwar als Teil des auf maritime Hebetechnik und Schiffstransporte soezialisierten Unternehmens Roll-Dock unter der Leitung von Jan van Seumeren senior. Roll-Lift hatte sich zunächst auf den südamerikanischen Markt und Russland konzentriert und bereits Projekte in Brasilien und Uruguay bearbeitet. Zur Flotte von Roll-Lift gehören bereits ein Liebherr 1.350-Tonnen-Raupenkran LR11350 mit Power Boom sowie ein 500-Tonner LTM1500, ebenso aus Ehingen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK