03.08.2012

Wiemann: Nimm zwei

Mitte Juli kam Martin Wiemann, Inhaber der Wiemann GmbH & Co. Autokrane KG in Dortmund, persönlich zur Übernahme von zwei neuen Mobilkranen ins Herstellerwerk nach Ehingen. Liebherr übergab einen LTM 1130-5.1 und einen LTM 1500-8.1.

Der neue 500-Tonner ist bereits der dritte LTM 1500-8.1 in der Wiemann-Kranflotte. Er ist für bundesweite Einsätze in der Industrie, im Kraftwerksbau und in der Windkraft vorgesehen. Der neue 130-Tonner LTM 1130-5.1 ist für das Tagesgeschäft im regionalen Bereich eingeplant.
(v.l.n.r.) Christoph Neumann vom Liebherr-Werk Ehingen mit Martin Wiemann und Hans Hornig von Wiemann Autokrane

Martin Wiemann erklärt die Kaufentscheidung: „Liebherr ist für uns ein zuverlässiger Partner. Außer der Qualität und Leistungsfähigkeit der Krane überzeugt uns der hervorragende Service.“ Kein Wunder, besteht doch der rund 60 Krane umfassende Fuhrpark der Firma Wiemann zu einem hohen Prozentsatz aus Liebherr-Geräten. Der größte Liebherr-Raupenkran darunter ist der LR 1600/2.

Zum Fuhrpark gehören zudem 20 Schwertransport-Fahrzeuge. Zur Abholung der Ausrüstung der neuen Krane setzte Wiemann einen nagelneuen Goldhofer-8-Achs-Tieflader mit 4-Achs-Mercedes-Actros-Titan-Zugmaschine ein. Die neue Schwertransporteinheit wird auch für das Umsetzen von Raupenkranen eingesetzt werden.
630 Tonnen für Wiemann: einmal 130 Tonnen in Form des LTM 1130-5.1 und einmal 500 Tonnen in Form des LTM 1500-8.1

Die Autokranvermietung Wiemann wurde im Jahr 1960 gegründet und besteht heute aus sieben Filialen mit insgesamt ca. 130 Mitarbeitern. Neben der Autokranvermietung zählen Schwertransporte, Industriemontagen, Bergungsdienst, Abschleppservice und Betonmontage zum umfangreichen Leistungsangebot des Unternehmens.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK