02.08.2012

Erster Offroad-Einsatz für zweite Geländebühne

Erster Offroad-Einsatz der ME 16 SL: Nachdem er im Mai seine zweite Mecaplus-Bühne erhalten hat, konnte Frieder Liebich diese vor kurzem erstmals im Gelände einsetzen. Auf Schottergrund durfte sich die ME 16 SL mit ihren 16 Metern Arbeitshöhe und dem bewährten Selbstnivellierfahrwerk nun in Bühlerzell bei Arbeiten am Neubau eines landwirtschaftlichem Stallgebäudes beweisen. Von der Bühne aus erfolgte die Montage der Unterkonstruktion für die Wandverkleidung. Das Gelände um das Stallgebäude ist unbefestigt und weist zum Teil zehn bis 20 Prozent Gefälle auf.
Auf unebenem Untergrund musste die ME 16 SL hier zum ersten Mal ran

Frieder Liebich hat seit 2009 gute Erfahrungen gesammelt mit seiner ersten Mecaplus-Bühne, einer ME 12 SL. Er sagt, sie habe sich dermaßen bewährt, dass Montagebetriebe, Landwirtschaftsbetriebe und Baumpflegedienste aus der näheren Umgebung sie regelmäßig anmieten.

Mit der Anschaffung der 16-Meter-Version, geliefert vom deutschen Händler AST, kommt Liebich der großen Nachfrage in der Region entgegen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Bühlerzell im Osten von Baden-Württemberg, auf halber Strecke zwischen Schwäbisch-Hall und Aalen.
Die ME 16 SL ist die die zweite Mecaplus-Geländearbeitsbühne von Frieder Liebich Höhenzugangstechnik

Die aktuell ausgelieferte Gelenkteleskopbühne verfügt zudem über einen Kompressor und Stromaggregat für das autarke Verwenden aller gängigen Montage- und Baumschnittwerkzeuge im Korb. Daher sei das Gerät eine gute Ergänzung als Haus- und Hof-Arbeitsbühne für Betriebsbauhöfe von Bauunternehmen, sagt Matthias Müller von AST.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK