10.07.2012

Tödlicher Anbau-Versuch

Für ihn kam jede Rettung zu spät: Ein 53-jähriger Landwirt ist von einer umkippenden Verschalungstafel erschlagen worden. Der Mann hatte so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Unfall ereignete sich bei Bauarbeiten auf seinem Hof in Obsteig im Tiroler Bezirk Imst. So war der 53-Jährige damit beschäftigt, zusammen mit seinem Sohn und dessen Frau einen Stall durch einen Anbau zu erweitern. Sie waren gerade dabei, mit einem Kran die Verschalungsteile zu entfernen, als eines der letzten Elemente auf den Mann stürzte und unter sich begrub.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK