22.06.2012

Aus dem Korb geschleudert – zwei Tote

Zwei Arbeiter sind am Mittwochmorgen bei einem Arbeitsunfall tödlich verletzt worden. Die beiden Männer, 42 und 55 Jahre alt, waren mit einer LKW-Bühne auf etwa zehn Meter (Arbeits)Höhe hochgefahren, um an einem Rewe-Supermarkt die Schilder zu entfernen, da der Laden seit Anfang der Woche geschlossen ist.

Dabei müssen die Männer das Schild mit dem Korb gestreift haben. Medienberichten zufolge habe sich die Bühne unter dem Werbeschild verkantet und soll plötzlich angefangen haben hin- und herzuschaukeln. Es könnte sich dabei aber auch um den Versuch der Beiden gehandelt haben, sich aus ihrer misslichen Lage durch Rangieren oder Schwingen zu befreien. Der stark verbeulte und völlig zerstörte Korb könnte zumindest darauf hindeuten.
Die Unfallstelle in Gommern, Sachsen-Anhalt

Dabei sind die zwei Arbeiter einer Leipziger Firma aus dem Korb geschleudert worden. Sie knallten aus rund zehn Metern auf den Boden. Der eine war sofort tot, der andere starb kurze Zeit darauf. Versuche, ihn wiederzubeleben, blieben erfolglos.

Weitere Informationen sowie einen kurzen Nachrichtenbeitrag (Audio und Video) finden Sie in der Mediathek des MDR.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK