24.05.2012

Mann aus Arbeitskorb geschleudert

Im niedersächsischen Linden sind am Mittwoch zwei Bauarbeiter verletzt worden. Ein massives Betonfertigteil, das etwa 4 x 1 Meter misst und mindestens eine Tonne wiegt, stürzte um, als die beiden Männer dabei waren, auf einem Firmengelände eine neue Werkshalle aus Betonfertigteilen zu errichten.

Als das Betonteil umkippte, berührte es den Ausleger einer Arbeitsbühne (oder Kranwagens, wie es im Polizeibericht heißt). Der Mann im Arbeitskorb befand sich den Angaben zufolge wohl einige Meter über dem Boden, als das Unglück passierte. Er wurde durch die Luft geschleudert und krachte auf den Boden. Er wurde dabei schwer verletzt. Andernfalls wäre er von der Betonwand erschlagen worden.

Sein Kollege, der direkt vor dem Betonteil stand, als dieses zu kippen begann, konnte sich mit dem sprichwörtlichen beherzten Sprung in letzter Sekunden retten. Er entging dem Tod damit haarschaarf.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK