20.04.2012

Terex verlagert Turmdrehkran-Fertigung

Der Terex-Konzern hat auf der Intermat am Mittwoch bekannt gegeben, dass er die Fertigung seiner Selbstaufsteller-Turmdrehkrane von Italien nach Frankreich verlagern wird. Derzeit werden diese Krane im italienischen Fontanafredda gefertigt, und das bereits seit exakt 50 Jahren. 1962 hatte hier die Herstellung von Turmdrehkranen begonnen. Hier werden auch weiterhin spitzenlose Krane, Hammerkopf- und Wippkrane produziert. Lediglich die Selbstaufsteller ziehen nach Frankreich um.
Terex-Werk in Fontanafredda, Italien

Ab Herbst 2012 werden diese dann im Werk Montceau-Les-Mines gefertigt, im Burgund. Dort baut Terex derzeit LKW-Aufbaukrane, AT-Krane mit 40 bis 60 Tonnen Traglast sowie spezielle Militärkrane.
Terex-Werk in Montceau-Les-Mines, Burgund, Frankreich

Der erste neue Turmdrehkran, der dort gebaut werden wird, ist der Schnelleinsatzkran Eazy 90 mit sechs Tonnen Tragkraft und 45 Meter langem Ausleger. (Vertikal.Net hat im Vorfeld der Messe darüber berichtet.) Er feiert gerade in Paris seine Premiere. Er ist Startschuss für eine neue Baureihe, die dann ebenso in Montceau-Les-Mines gefertigt werden wird.
Der neue Terex Eazy 90 debütiert in Paris

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK