05.04.2012

40 Jahre Moser Baumaschinen

Der Potain-Händler Moser Baumaschinen hatte Ende März zwei Tage lang zu einem Tag der Offenen Tür am Hauptsitz im bayerischen Plattling eingeladen, um sein 40-jähriges Firmenjubiläum zu feiern und seine komplette Produktreihe von Potain-Selbstmontagekranen zu präsentieren.

Neben einer Reihe von Live-Produktvorführungen wurde den Besuchern auch die Möglichkeit geboten, selbst Hand an die Bedienelemente zu legen. Zu den ausgestellten Maschinen gehörten der Igo MA 21 mit 1,8 Tonnen Tragfähigkeit und der HDT 80 mit sechs Tonnen Tragfähigkeit. Daneben stellte Moser auch vier andere Potain-Krane aus, jeweils einen des Typs Igo T 85, Igo 50, Igo 36 und Igo MC 13.

„Diese Selbstmontagekrane lassen sich schnell und mühelos rüsten, und wir zeigten den Kunden bei dieser Veranstaltung, welche Vorteile das am Einsatzort mit sich bringt“, erläutert Robert Moser, Inhaber von Moser Baumaschinen.
(v.l.n.r.) Mario Moser, Robert Moser Senior, Robert Moser Junior

Gerd Haladuda, Manitowocs Verkaufsleiter für Turmdrehkrane in Mitteleuropa, war vor Ort und meint: „Deutschland ist einer der wichtigsten Märkte Europas. Daher ist es von wesentlicher Bedeutung, mit den richtigen Partnern zusammenzuarbeiten.“

Moser wurde 1988 zum Potain-Händler ernannt. Die Beziehung zwischen Moser und Manitowoc hat sich im Lauf der Jahre intensiviert. Heute bietet Moser nicht nur Verkauf und Vermietung von Potain-Selbstmontagekranen, sondern auch Manitowoc Crane Care-Kundendienst.

Das 1972 gegründete Unternehmen verfügt über eine Turmdrehkran-Flotte von nahezu 310 Maschinen und beschäftigt Moser mehr als 70 Mitarbeiter, darunter 40 Kundendiensttechniker mit Betriebsstätten in Plattling, Altenmarkt, Maxhütte-Haidhof und Allershausen, die für den ganzen Südosten Deutschlands zuständig sind.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK