24.02.2012

Wer spricht beim IPAF Summit?

Der Verband IPAF hat nun mitgeteilt, wer beim diesjährigen IPAF Summit sprechen wird. Das Gipfeltreffen der Bühnenbranche findet diesmal am 29. März 2012 in Rom statt. Schwerpunktthema ist die Analyse von Unfällen zur Verringerung des Unfallrisikos.

Zum Thema äußern werden sich (in englischer Sprache):

Andy Studdert, Chief Executive Officer (CEO) des US-Vermietunternehmens NES Rentals: Was kann die Arbeitsbühnenbranche von der Luftfahrt lernen?
Andy Studdert

Mohd Ismadi, Stellvertretender Direktor des Ministry of Manpower, Singapur: Er wird die Erfahrungen von Singapur beim Erhöhen der Sicherheitsstandards für Hubarbeitsbühnen skizzieren.

Marzia Giusto, Chief Executive Officer (CEO) des italienischen Vermietunternehmens Nacanco: Er referiert über den Einsatz neuer Medien, um das Thema Sicherheit an den Mann zu bringen.

Tim Whiteman von IPAF: Er präsentiert vorab Ergebnisse des jährlichen Berichts zum Markt für Arbeitsbühnen.

Gary Riley von IPAFs American Work Platform Training (AWPT): Er spricht über die Herausforderung, Wissen weiterzugeben – und nicht nur Informationen.

Chris Wraith, IPAF Technical Officer: Er wird die wichtigsten Punkte zur neuen Unfalldatenbank der IPAF erläutern.

Peter Douglas, Executive Director of Operations beim englischen Vermietunternehmen Nationwide Platforms: Sichert eure Leute gut!

Starten wird die Veranstaltung um 13.30 Uhr im Sheraton Roma Hotel. Auch wenn die Arbeitssprache Englisch ist – keine Sorge: Simultanübersetzungen in Deutsch, Spanisch und Italienisch werden angeboten.

Weitere Hinweise zum IPAF Summit finden Sie auch in unserer Rubrik Veranstaltungen.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK