21.02.2012

Einige Tonnen zu viel

Schwere Arbeit für die Polizei? Zumindest hatten die Ordnungshüter der Polizeidirektion Osnabrück einiges zu tun, als sie Groß- und Schwertransporte kontrolliert hat. Knapp 200 Fahrzeuge wurden überprüft: Dabei notierten die Beamten 180 Verstöße. 28 Transporte durften gar nicht erst weiterfahren.

Bei einem Transport musste eine 50 Tonnen schwere Baumaschine abgeladen werden. Grund: Am Transportfahrzeug fehlten schlichtweg zwei Achsen. Die Zugmaschine war sieben Tonnen als erlaubt.

Bei einem anderen Transport ließen die Polizisten einen LKW-Ladekran auf der Ladefläche nach hinten versetzen: Hier zeigte die Waage vier Tonnen zu viel an für die Zugmaschine.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK