15.02.2012

Böcker setzt auf Hybridmast

Auf der Dach+Holz in Stuttgart feierte der neue Böcker-Anhängerkran AHK 34/1800 Solidflex seine Premiere. Hinter dem Begriff verbirgt sich ein Mastsystem, bei dem ein leichter, ultrahochfester Stahl mit extrem hoher Festigkeit zum Einsatz kommt. Bedeutet dies nun also eine Abkehr vom traditionellen Werkstoff beim Pionier der Alu-Krane?

Mitnichten, sagt man bei Böcker im Brustton der Überzeugung, denn bei vielen wesentlichen Bauteilen setze man auch weiterhin auf Aluminium. Die Mischung macht’s, die Kombination beider Werkstoffe, so ist zu hören. Besonderes Augenmerk gilt wie gesagt dem Mastsystem mit vollständig innen liegender Energiekette.
Böckers 2012 enthüllter Anhängerkran AHK34/1800

Erst einmal fällt auf, dass der neue AHK 34/1800 mit 34 Metern Ausfahrlänge seine Konkurrenten deutlich überragt. Bis zu 1.800 Kilogramm kann er schultern – bei einem zulässigen Gesamtgewicht von nur 3,5 Tonnen. Bei maximaler Last erzielt der Kran noch vier Meter seitliche Reichweite. 23 Meter Reichweite verbucht er auf seinem Konto.

Der zweifach ausziehbare Wippausleger wird per Sensor überwacht und lässt sich auf eine maximale Länge von 11,20 Meter ausziehen.
Der Anhängerkran kommt mit Multiflex-Abstützung daher: Diese neuen Stützen sind schwenk- und klappbar – ein Vorteil vor allem auf engstem Raum. Insgesamt beherrscht das System 256 (!) Stützenstellungen. Bodenunebenheiten von einem halben Meter kann es zudem ausgleichen.

Optional ist die Neuheit mit automatischer Selbstnivellierung und mit Einfahrautomatik zum bequemen Abbau zu haben. Neu an dieser Neuentwicklung ist auch die Steuerung, die auf den Namen EHSC hört (das steht für Easy Handling & Safety Concept), wohinter sich eine SPS-Steuerung in 32-Bit Technik mit 150 Megahertz verbirgt. Auch für dieses Modell kann ein passender Arbeitskorb geordert und angebaut werden.

Das neue Konzept kommt offenbar an: In Stuttgart sind bereits die ersten Bestellungen eingegangen. Laut Unternehmensangaben soll die Serienproduktion unmittelbar nach der Messe anlaufen. Die ersten Auslieferungen seien dann für den Frühsommer 2012 geplant.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK