08.02.2012

Ab auf die Bermudas

Demag Cranes liefert erstmals einen Hafenmobilkran nach Bermuda. Ein Gottwald HMK 170 E wird im Frühjahr 2012 im Hafen der Hauptstadt Hamilton seinen Betrieb aufnehmen und dort Container sowie Stückgut umschlagen und somit zur Versorgung der knapp 70.000 Einwohner des britischen Überseegebiets beitragen.

Der Kran verfügt über eine Tragfähigkeit von bis zu 63 Tonnen und einen Radius von maximal 38 Metern. Zudem ist er mit einem Ferndiagnosesystem – dem so genannten Crane Remote Access System – ausgestattet, mit dem sowohl der Kunde selbst als auch das Serviceteam jederzeit auf die Produktions- und Diagnosedaten zugreifen kann.
Ein Gottwald HMK 170 E in Antwerpen

Darüber hinaus können Kranfunktionen aus der Ferne getestet, Wartungsarbeiten durchgeführt und Störungen behoben werden. „Mit dem HMK 170 E verfügen wir erstmals in unserer Geschichte über einen Kran, der technisch voll auf der Höhe der Zeit ist“, freut sich Peter Aldrich, CEO von Stevedoring Services, dem Unternehmen, das den Kran betreiben wird.

Wegen der begrenzten Platzverhältnisse und Aufbaukapazitäten in Hamilton wird der Kran im Nordseehafen Rotterdam aufgebaut und dann mit einem Schwerlastschiff nach Hamilton geliefert. Nach Komplettierung und Inbetriebnahme vor Ort kann der Kran sofort loslegen.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK