07.02.2012

Die Länge macht's

Beim Neubau einer Wohnanlage in Berlin-Mitte entschied sich die GAAC Commerz GmbH Mittenwalde für den Einsatz eines Terex AC 100/4L. Dieser versorgte in rund 20 Hüben die Bauarbeiter in luftiger Höhe mit Split und Beton.

Mit einem Gewicht von 2,5 Tonnen pro Betonkübel hatte der Krandienstleister GAAC auf der Baustelle in Berlin-Mitte zwar keine beeindruckenden Lasten zu bewegen, dennoch war dieses Projekt nicht ohne. So herrschten – typisch Großstadt-Baustelle – nicht nur beengte Platzverhältnisse, sondern der Kran musste auch im Bereich einer Tiefgarage platziert werden. Um den Stützdruck des All-Terrain-Krans möglichst großflächig zu verteilen, verlegte das GAAC-Team weiträumig Stahlbetonplatten unter den Abstützungen.
In Berlin-Mitte setzte GAAC seinen Terex AC100/4L ein

Für die Hübe trat der 100-Tonner in seiner Standardausrüstung mit seinem 59,4 Meter langen Teleskop-Hauptausleger an. „Die erforderliche Ausladung von 42 Metern konnten wir mit maximalem Ausschub, aber ohne Verlängerung mit 26,1 Tonnen Ballast erzielen,“ berichtet Carsten Herfurth vom Technischen Außendienst der GAAC, der dieses Projekt betreute. Der fast 60 Meter lange Hauptausleger war demnach entscheidend.

Zudem liegt der AC 100/4L mit einer Breite von 2,55 Metern auch bei großer Bereifung 445/95R25 innerhalb des LKW-Standardmaßes, sodass er ohne Einschränkungen im Straßenverkehr unterwegs und vergleichsweise kompakt ist.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK